DRM Filtration | Filter Socks & Filter Bag Manufacturer

Call: +44 (0) 161 763 1776

Email:   info@drm.co.uk

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Der Verkäufer (DRM Industrial Fabrics Ltd.) behält sich das Recht auf Teillieferungen und Teilrechnungen vor.

2. Die Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der DRM Industrial Fabrics Ltd., nachfolgend als Unternehmen bezeichnet. Der Käufer verpflichtet sich dazu, die Waren des Unternehmens ordnungsgemäß und separat aufzubewahren, sodass sie jederzeit identifiziert werden können, und gewährt dem Unternehmen Zugang zur Prüfung dieser Waren, und falls nötig die Rücknahme von nicht bezahlen Waren.

3. Das Unternehmen wird alles in seiner mittelbarer Macht stehende unternehmen um die vertraglichen Lieferfristen einzuhalten, ist aber keinesfalls haftbar zu machen für etwaige Schäden (Folgeschäden oder andere), welche durch Verzögerungen entstehen, die nicht in der Macht des Unternehmens stehen.

4. Der Käufer ist nicht berechtigt, einen Vertrag als Folge einer Verzögerung, verursacht durch das Unternehmen, zu stornieren, ohne die DRM mindestens 14 Tage im Voraus schriftlich darüber zu informieren, dass er die Bestellung bei Nichteinhaltung der Lieferfrist stornieren möchte.

5. Der Käufer verpflichtet sich dem Unternehmen jegliche Schäden oder fehlende Produkte, die durch den Transport entstanden sind, innerhalb einer angemessenen Zeit mitzuteilen, sodass das Unternehmen die Reklamationsfrist der Transportunternehmen einhalten kann.

6. Der Käufer verpflichtet sich dem Unternehmen jegliche Schäden oder fehlende Produkte, die nicht durch den Transport entstanden sind, innerhalb einer angemessenen Zeit, jedoch spätestens binnen einer Frist von 14 Tagen mitzuteilen, sodass das Unternehmen die Lieferung überprüfen kann.

7. Sofern keine spezifische Anwendung für die Waren mit dem Unternehmen schriftlich vereinbart wurde, liegt es in der Verantwortung des Käufers, die für seine Zwecke geeigneten Waren zu bestellen. DRM ist in einem solchen Fall nicht haftbar zu machen. Ansonsten gelten die Bestimmungen des Sale of Goods Act von 1979.

8. Sofern nicht anders von der Gesellschaft schriftlich vereinbart, ist die Zahlung der Ware vor oder bei Lieferung netto fällig. Für Einkäufer, die ein Konto beim Unternehmen haben, ist die Rechnung innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum netto fällig. Wenn der Käufer die Rechnung nicht innerhalb der gültigen Frist, oder einem anderen vereinbarten Zeitpunkt, bezahlt, kann die Gesellschaft Zinsen in Höhe von 1,5% pro Monat auf den überfälligen Rechnungsbetrag erheben.

9. Unbeschadet anderer Rechtsbehelfe, kann die Gesellschaft die Lieferung von Waren aussetzen, während sie unbezahlt für frühere Lieferungen von Waren bleibt.

10. Diese AGBs gelten unter Ausschluss aller anderen Bedingungen, und die Gesellschaft wird in keiner Weise Verträge über den Verkauf von Waren eingehen, als unter diesen AGBs. Ausnahmen können nur mit schriftlicher Zustimmung eines Geschäftsführers des Unternehmens gemacht werden.

11. Dieser Vertrag unterliegt, und ist zu verstehen nach, englischem Recht. Gerichtstand ist England.

 

Aktuelle Seite: Home Terms and Conditions

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.